Wolfgang Buchhorn    Oeynhausener Str. 5    32602 Vlotho

Einladung
zu einem Meditationssemiar


Liebe Meditationsinteressierte,

nach den Lockerungen in der Abwehr des Coronavirus kann nach Rücksprache mit dem Tagungungshaus Einschlingen das vorletzte Meditationsseminar im Jahr 2021 vom 15. - 17.Oktober 2021 stattfnden. Es wird wegen der oronabedingungen ein anderes Seminar sein müssen als gewohnt. Ort ist das Tagungshaus Einschlingen in Bielefeld-Quelle, Schlingenstr. 65. Unser Thema ist: 

 
F r e i h e i t  ohne   S e l b s t b e t r u g
 
Mit dieser Thematik nähern wuir uns einem Zentralanliegen meiner Ausfassung von Meditation an.
Freiheit ist zunächst ein sympathisch-leichter Begriff, der grenzenlosen Spielraum zu erlauben scheint.. Die im Grunsgesetz garantierten Freiheiten gehören fundamental zu unserem Selbstverständnis und unhinterfragten Lebensvollzug. Doch sobald Freiheit mit gerade diesem Lebensvollzug gekoppelt ist  -was notwendig ist, wenn Freiheit kein inhaltsleerer Begriff bleiben soll- tauchen Fragen nach der zugrundeliegenden Ethik auf: Leben findet in Gemeinschaft statt, mit Alten, Jungen, Kranken, Jugendlichen, Gesunden, Frauen und Männern, arm und reich ... uind in einer Umwelt, mit einer Geschichte, die lebensfreundlich gestaltet sein sollte. Damit werden der Freiheit Grenzen gesetzt, die erst Freiheit als eine für alle Menschen mögliche Lebensform ermöglichen.

Negiere ich dies und fordere uneingeschränkte Freiheit für mich, negiere ich gleichzeitig meine Verantwortung als soziales Wesen. Damit stürze ich ab in den Selbstbetrug des Egoismus und  -wirtschaftsideologiasch gesagt-  in den Neoliberalismus, der mit tatsächlicher Freiheit für alle nichts anfangen kann, sondern sie nur plaktiv in die Höhe hält.

Die Pandemie zeigte und zeigt uns immer noch das Dilemma deutlich auf: Freiheit erlaubt keine Willkür und kann Ignoranz gegenüber Fakten nicht ertragen; sie bedarf der poltischen und sozialen Verantwortung aller Bürger, inkl ihrer Rechte und Pflichten.

Ob wir wollen oder nicht, wir müssen mit dem Coronavirus leben und herausfinden, wie wir darin unsere Freiheit als Gesamtgesellschaft bewahren können und dazu die notwendige Kraft nicht verlieren, die Freude des Lebens aller zu schützen.

Ich denke, die Stille in der Meditation kann uns dabei Hilfen anbieten: was ist mir wirklich-wirklch wichtig und passt das zur Freiheit aller und zum Glück für alle.
In der Stille sind wir ganz bei uns und seltsamerweise auch beim anderen., erleben wir uns selbst sozial, eingefügt in die Verbundenheit mit anderem und anderen. Nur da findet Freiheit ohne Selbstbetrug statt.

Du bist herzlich eingeladen und wenn Du teilnehmen möchtest, überweise bitte Deinen Teilnehmerbeitrag für Unterkunft und vier Mahlzeiten in Höhe von 185 € (Normalpreis) bis 140 € (ermäßigte Kosten für Arbeitslose, Studenten, et al) auf das Konto der STÄTTE DER BEGEGNUNG bei der Sparkasse Herford IBAN DE77 4945 0120 0250 0017 73, Stichwort Seminar 15. -17.Okt. 2021. Einzelzimmerzuschlag: 4o €
Du kannst Dich per Telefon, auch verbindlich per mail anmelden; ansonsten bewirkt Deine Überweisung die feste Platzreservierung.

Wegen der Coronaschutmassnahmen gilt Abstand  halten und die 3G-Regelung sowie das Tragen Maske im Haus (nicht im Ttagungsraum); sicherheitshalber ist ein Kurztest beim Betreten des Haues erwünscht, dazu bringe ich ent- sprechende Tests für Dich kostenfrei mit.

Bringe bitte lockere Kleidung mit, ggfls. Tagebuch. Bettwäsche (sonst ist ein Ausleih für 6 € möglich). Das Seminar beginnt am 15.Oktober um 18.3o Uhr mit dem Abendessen; es endet am Sonntag nach dem Mittagessen und der Abschlußrunde gegen 14.3o Uhr.

Ich wünsche Dir eine ruhige Areise.

Dein
Wolfgang